Sie sind hier: Verschiedenes Rechner Hilfe zum Schärfentieferechner Hilfe zum Schärfentieferechner, gestartet als Anwendung

Hilfe zum Schärfentieferechner

Hilfe zum Schärfentieferechner, gestartet als Anwendung

Starten Sie den Schärfentieferechner als Anwendung, wie beschrieben, können Sie zusätzlich:

Die Objektive bestimmen, welche Blenden und Entfernungen Sie einstellen können. Ihre Kameras bestimmen die Zerstreuungskreisdurchmesser. Der Rechner soll auf Wunsch nur diese anbieten und die Tabelle angepasst ausdrucken.

Abbildung: Menü des Schärfentieferechners, wenn als Anwendung gestartet.

Kameras bearbeiten

Sie können die Namen Ihrer Kameras eingeben und deren Zerstreuungskreisdurchmesser. Diese können Sie berechnen: Länge des Sensors (Films) zum Quadrat plus dessen Breite zum Quadrat. Von der Summe ziehen Sie die Quadratwurzel und teilen das Ergebnis durch 1500:

z = √(l2 + b2) / 1500

z: Zerstreuungskreisdurchmesser
l: Sensorlänge (Länge eines Filmbilds)
b: Sensorbreite (Breite eines Filmbilds)

Haben Sie Kameras definiert, erscheinen diese in der Combobox zur Auswahl des Zerstreuungskreisdurchmessers anstelle der Zahlenwerte.

Objektive bearbeiten

In diesen Dialog geben Sie die Namen Ihrer Objektive ein, deren Blenden und Entfernungen.

Haben Sie Objektive definiert, erscheinen deren Namen in der Combobox zur Auswahl der Brennweite anstelle der Zahlenwerte. Die Brennweite wird automatisch eingetragen in das Eingabefeld. In der Blenden-Combobox stehen die Blendenzahlen des ausgewählten Objektivs, in der Entfernungen-Combobox dessen Entfernungen.

Abbildung: Schärfentieferechner mit eigener Ausrüstung.

Der Rechner berechnet, was in den Eingabefeldern steht. Sie können trotz eigener Ausrüstung beliebige Werte eingeben. Ist in der Brennweiten-Combobox ein Objektiv mit der gleichen Brennweite ausgewählt wie sie im Eingabefeld für die Brennweite steht, wird die Schärfentiefetabelle speziell für das Objektiv ausgegeben.

Vorgaben laden

Über das Menü oder mit Strg+A können Sie zwischen den Standardvorgaben und Ihrer eigenen Ausrüstung wechseln.

Schärfentiefe-Tabelle speichern

Tabellenkalkulationen wie OpenOffice Calc oder Excel können die gespeicherte Datei als CSV-Format laden und weiterverarbeiten. Alle Werte sind per Tabulator getrennt. Sie haben mehr Stellen nach dem Komma als die angezeigten und ausgedruckten.

Abbildung: Ausschnitt einer gespeicherten Datei, geöffnet mit OpenOffice Calc.

Ich lasse Calc zuerst alles als Text einlesen, markiere auf einmal alle Zahlen und weise ihnen diesen Typ (Zahl) zu. Andernfalls werden einige Blenden und Entfernungen eigenartig interpretiert. Aus Blende 1.4 wird das Datum 1. April.

Berechnung starten

Rechner starten (Java-Applet) ...

Elmar Baumann, 22.05.2006.