Sie sind hier: Technik Herleitungen von Fotoformeln Berechnung der Schärfentiefe in der Fotografie Berechnung der Schärfentiefe in der Fotografie: Inhalt Berechnung der Schärfentiefe Berechnung der Schärfentiefe: Mythen

Berechnung der Schärfentiefe

Berechnung der Schärfentiefe: Mythen

Mythos bedeutet hier das gleiche wie "Ammenmärchen" (Fremdwörterduden), eine falsche Vorstellung. Vermutlich existieren die Schärfentiefe-Mythen, da sie wieder abgeschrieben und nacherzählt wurden und nicht überprüft. Hier wird dies nachgeholt mit Hilfe der Schärfentiefe-Formeln. In allen Fällen ist (mir) der Ursprung nicht bekannt.

Mythos: Die Schärfentiefe geht 1/3 vor bis 2/3 nach der Entfernungseinstellung

Verteilt sich die Schärfentiefe wirklich zu 1/3 vor der eingestellten Entfernung und zu 2/3 danach? Einfacher ausgedrückt: Ist sie nach hinten doppelt so groß wie nach vorne (2/3 sind das Doppelte von 1/3)? Stelle ich die Entfernung auf 5 Meter ein und die Schärfentiefe beginnt bei 4 Meter, geht sie dann bis 7 Meter (5 m - 4 m = 1 m, 1 m * 2 = 2m, 5 m + 2 m = 7 m)?

Die Schärfentiefe geht sicher nicht von vor bis nach der Entfernungseinstellung, wenn sie bis Unendlich reicht — das ist klar. Wie sieht es aus, falls sie nicht bis Unendlich geht? In diesem Fall ist die Behauptung auch falsch.

Folgende drei Tabellen belegen das. Sie wurden berechnet für drei gebräuchliche Brennweiten. Für jede Brennweite wurde für unterschiedliche Gegenstandsweiten bei verschiedenen Blenden das Verhältnis berechnet, das stets annähernd 2 sein sollte (2/3 : 1/3 = 6/3 = 2 oder einfacher: 2/3 sind das Doppelte von 1/3), damit die Aussage stimmt.

Jede Tabelle listet die Verhältnisse auf für 4 Blenden und 7 Gegenstandsweiten (10-, 20-, 30-, 40- 60- 100-fache Brennweite), gerundet auf eine Nachkomma-Stelle. Der Bereich nach der Gegenstandsweite wurde berechnet mit der Formel 1.16 für den Fernpunkt der Schärfentiefe – er ist die Strecke Fernpunkt minus Gegenstandsweite. Der Bereich vor der Gegenstandsweite wurde berechnet mit der Formel 1.11 für den Nahpunkt der Schärfentiefe – er ist die Strecke Gegenstandsweite minus Nahpunkt. Als Zerstreuungskreisdurchmesser wurde 1/30 mm benutzt. Geht die Schärfentiefe bis Unendlich, steht in den Tabellen ∞.

Tabellen

Tabelle 1.1: Verhältnis Schärfentiefe nach Gegenstandsweite zu Schärfentiefe vor Gegenstandsweite, Brennweite 24 mm. Steht in der Tabelle beispielsweise "1,1", ist die Schärfentiefe hinter der eingestellten Entfernung 1,1 mal größer als davor. Wäre das Verhältnis 2/3 zu 1/3, sollte überall annähernd 2 stehen (2/3 : 1/3 = 6/3 = 2 oder einfacher: 2/3 sind das Doppelte von 1/3), was nicht der Fall ist.
Gegenstandsweite ►
Blende ▼