Sie sind hier: Technik Technik-Tutorial Die Blende Die Blende: Scharfer Motivraum (Schärfentiefe)

Die Blende

Die Blende: Scharfer Motivraum (Schärfentiefe)

Je kleiner die Blende ist (große Blendenzahl), desto mehr Raum wird scharf abgebildet. Der scharf abgebildete Raum heißt Schärfentiefe. Ich wähle eine große Blende, soll störender Hintergrund verschwimmen und eine kleine, soll von vorne bis hinten alles scharf sein.

Abbildung: Geringe und große Schärfentiefe. Das erste Bild wurde mit Blende 1,4 fotografiert, das zweite mit Blende 16 (Kleinbildkamera und 50 mm-Objektiv). Die Ausschnitte sind dem Scan entnommen (100 %). Der mittlere Ausschnitt liegt ungefähr in der eingestellten Entfernung.

Diaschau: Blende 1,4 bis 16. Ist auf Ihrem Computer Flash ab Version 6 installiert, können Sie mit den Pfeilen von Blende zu Blende blättern. Am deutlichsten sind die Unterschiede am Wagonfenster links oben und Mitte rechts im vorderen Zugdrittel. Auch ist gut zu erkennen, dass Blende 1,4 vignettiert. Die Bilder scannte ich vor langer Zeit ein, sie sind nicht deckungsgleich, da jedes Dia etwas anders im Scanner lag.

Sie können die Schärfentiefe berechnen lassen (Herleitung). Bei einigen Kameras kann sie vorgewählt werden, bei einigen an einer Objektivskala abgelesen.

Spiegelreflexkameras zeigen das Bild bei der größten Blende. Will ich kontrollieren, ob der Hintergrund bei einer kleineren Blende stört, drücke ich die Abblendtaste.

Elmar Baumann, 03.06.2005